Fake News, Verifikation und der Lohn der Lügen - die besten Vorträge auf dem #ijf19 Perugia (Journalismusfestival)


Fake News, Verifikation und die Vertrauenskrise des Journalismus war ein wichtiger Themen-Komplex auf dem International Journalism Festival #ijf19 in Perugia, dem größten seiner Art in Europa.

Hier eine - zwangsläufig subjektive - Auswahl interessanter Panels und Thesen, die alle auf Youtube dokumentiert sind. Zentrales Learning: Deep Fake muss man kennen und können - und der Technikwettlauf mit den Fakern ist im Gange. Das größte Problem ist aber, dass schon viele Shallow Fakes ausreichen, um zu verunsichern. Und auf der anderen Seite das Vertrauen in die Medien gefährdet ist.

Reuters: Deep-Fake-Training bei den Profis

Wie man User generated Content und angebliches Augenzeugenmaterial verifiziert im Kontext einer großen internationalen Agentur erklärt Hazel Baker. Besonders interessant: Das Deep-Fake-Training bei Reuters (ab Minute 17):



Verificado, Contextubot

Die Kooperation zur Fake-Bekämpfung vor der Mexiko-Wahl. Ein Eindrucksvolles Beispiel, wie man mit der Messenger-Problematik umgehen kann. Das Credo: Die Widerlegung muss so viral gehen wie die Lüge. D.h. auch, Gifs zur Verifikation einsetzen. Und keine Angst vor dem Plakativen. Alba Mora Roca (executive producer AJ+ Español) spricht dazu ab Minute 6:00,  Hoch interessant aber auch der Contextubot, den Tom Trewinnard erklärt (letzte Präsentation im Video):



Über Deep Fake und anderen Bullshit

James Ball, der Autor von "Post-Truth: How Bullshit Conquered The World", erklärt, warum wir froh sein könnten, wenn Deep Fake unser größtes Problem wäre. Und erläutert, warum es sich für einen Propagandisten lohnen kann, absichtlich zu übertreiben, nur um eine Verifikation zu provozieren. Nicht wirklich neu - aber James Ball kann einfach gut erzählen und kommt ohne Präsentation aus.



Fair and balanced: Auch Klimaskeptiker aufs Klima-Podium?

Fair berichten und doch keine Bühne für die, die Falschinformationen verbreiten? Ein Dilemma. Es diskutieren: Bias Indira Lakshmanan (executive editor Pulitzer Center), Craig Newmark (founder Craig Newmark Philanthropies), Jay Rosen (Arthur L. Carter Journalism Institute New York Univ.), Rachel Smolkin (executive editor CNN Politics).



Trust and Bias - mit echtem Brexitier

Die Vertrauenskrise der Medien hat auch damit zu tun, dass die Menschen, aber auch Journalisten zwangsläufig Vorerfahrungen in die Sicht der Dinge mitbringen - ein gewisser Bias gehört offenbar zur conditio humana. Doch wie entkommt man dem in der Praxis? Auf dem Panel neben Rachel Smolkin von CNN auch der Brexit-Fan Michael Heaver (founder Westmonster.com).

>

WhatsApp - und die News

Die Wahlen in Indien stehen an  - welche Rolle wird wohl WhatsApp dort als Fake News Infrastruktur spielen? Und was gedenkt die Plattform gegen das Problem zu tun? Mit Fergus Bell (founder Dig Deeper Media) und Carl Woog, dem Pressesprecher von WhatsApp.

https://www.youtube.com/watch?v=hozintASEGw

Weitere Tools zur Verifizierung und die Deutsche Welle 

Weitere Insights von Hazel Baker aber auch weitere spannende Projekte sowie eine Einführung ins Thema von Jochen Spangenberg, Innovationsmanager bei der Deutschen Welle.



Allgemein: Videos Verifizieren



Disclaimer: Die Auswahl ist persönlich gefärbt - durch mein fachliches Interesse, aber auch durch die Unmöglichkeit, alle Panels zum Thema anzuschauen und zu bewerten bei einem Festival mit z.T. rund zehn gleichzeitig stattfindenden Panels. Es kann durchaus sein, dass ich ein wichtiges oder interessantes Panel nicht gesehen habe - Hinweise nehme ich dankbar an.

 Quiztime auf Twitter 


Ansonsten empfehle ich allen Verificatores "quiztime", eine von Julia Bayer initiierte Aktion auf Twitter mit werktäglichen Verifikationsrätseln zum Üben und Quizzen: https://twitter.com/quiztime

Latest
Previous
Next Post »